Wenn du dich gesund und ausgewogen ernährst, wirst du mit hoher Wahrscheinlichkeit keine Multivitamin-Tablette brauchen. Die meisten Nährstoffe können am besten in ihrer natürlichen Form absorbiert werden und während Nahrungsergänzungsmittel kurzzeitig einen Nährstoffmangel ausgleichen können, sollte deine Gesundheit auf lange Sicht nicht von ihnen abhängen.

Stattdessen solltest du lieber diese Supernahrungsmittel in deine Ernährung mit einbauen, die teilweise sogar noch mehr Nährstoffe als die durchschnittliche Multivitamin-Tablette enthalten:

 

1. Paranüsse

Paranüsse sind die großen, dunkelbraunen Nüsse, die in der Regel als letztes in einer Schüssel mit gemischten Nüssen gegessen werden, weil sie so schwer zu knacken sind. Es lohnt sich jedoch, denn die Nüsse sind voller wertvoller Nährstoffe, wie Selen. Eine einzige Paranuss enthält etwa 100 Prozent der empfohlenen Tagesdosis an Selen.

Wenn du mehr als eine Handvoll pro Tag isst, läufst du sogar Gefahr, zu viel Selen aufzunehmen, daher solltest du den Verzehr auf 2 bis 3 Nüsse pro Tag beschränken.

 

2. Grünkohl

Grünkohl hat in den letzten Jahren wieder an Beliebtheit gewonnen. Das ist auch gut so, denn er steckt voller wertvoller Nährstoffe. Eine Portion Grünkohl enthält hohe Mengen mehrerer Vitamine und Mineralstoffe wie die Vitamine B6, C und K1 sowie die Mineralstoffe Eisen, Kalium, Mangan und Kupfer.

 

3. Algen

Algen sind eine der besten natürlichen Jod-Quellen. Ein Großteil der Bevölkerung leidet unter einem Jodmangel. Der durchschnittliche Erwachsene sollte etwa 150 mcg Jod pro Tag zu sich nehmen.

Algen wie Nori, Großer Seetang, Kombu und Wakame enthalten alle mehr als die empfohlene Tagesmenge.

 

4. Leber

Viele Leute mögen keine Leber und weigern sich, sie zu essen. Dabei enthält die Leber mehr Nährstoffe als jeder andere Teil eines Tieres. Die Leber ist reich an Vitamin B12, Eisen, Folsäure, Kupfer und Vitamin A. Experten empfehlen bis zu zwei Mal pro Woche Leber.

 

5. Lebertran

Lebertran wurde Kindern früher vorbeuglich als Medizin verabreicht. Wissenschaftliche Beweise zeigen inzwischen, dass Lebertran gleich mehrfach gut für unsere Gesundheit ist. Er ist einer der wenigen Vitamin D Nahrungsquellen und besonders reich an gesunden Omega-3-Fettsäuren, die wichtig für die Herz- und Hirngesundheit sind.

 

6. Schalentiere

Muscheln enthalten große Mengen an B-Vitaminen, die schwer zu finden sind. Sie enthalten sogar bis zu 1.600 Prozent der empfohlenen Tagesmenge an Vitamin B12 und B6.

Schalentiere enthalten außerdem hohe Mengen an Eisen, Kalium und Selen.

 

7. Paprika

Viele Menschen greifen zuerst zu grüner Paprika, weil sie in der Regel billiger ist. Aber rote und gelbe Paprika enthalten viel mehr Vitamin-C, das wichtig für die Funktion des Immunsystems sowie die Gesundheit der Muskeln und des Gehirns ist.

Eine einzelne rote oder gelbe Paprika enthält etwa 600 Prozent der empfohlenen Tagesdosis an Vitamin C.

Wie du siehst, kannst du mit den richtigen Lebensmitteln ganz einfach die vom Körper benötigten Nährstoffe erhalten. Die meisten Menschen brauchen kein Multivitamin, um gesund zu bleiben.

 

was essen zum abnehmen

So verlierst du mehr Gewicht!

Gratis 7 Tage Ernährungsplan!

In 7 Tagen Gewicht und Bauchumfang verlieren mit diesem Ernährungsplan!

Check deine Mailbox ab!