Wenn du dich fühlst, als ob dein Tag eine Achterbahnfahrt ist und du ständig mit Heißhunger- und Müdigkeitsphasen zu kämpfen hast, bist du damit nicht alleine.

Es wird Zeit, dass du deinen nachmittäglichen Fressattacken den Kampf ansagst und auch ohne Kaffee oder Mittagsschlaf durch den Tag kommst. Wie schaffst du das am besten? Indem du deinen Blutzuckerspiegel stabil hältst.

Der menschliche Körper ist nicht darauf ausgelegt, die Menge von Kohlenhydraten und Zucker, die wir ihn heutzutage aussetzen, zu verarbeiten. Diese Lebensmittel lassen den Blutzuckerspiegel durchs Dach krachen, was die Bauchspeicheldrüse dazu veranlasst, eine Welle von Insulin auszuschütten. Dieses Insulin wird dazu benötigt, die Glukose aus dem Blut in die Zellen weiterzuleiten. Hierdurch soll der Blutzuckerspiegel im Blut gesenkt werden.

Wenn du deinen Körper konstant mit Insulin bombardierst, werden deine Zellen desensibilisiert und das Insulin fängt an, seine Wirksamkeit zu verlieren. Dieser Zustand wird Insulinresistenz genannt und ist der Vorläufer von Diabetes Typ 2.

Wenn der Insulin- und Blutzuckerspiegel chronisch hoch sind, verursacht dies Entzündungen im Körper, was die Hormone aus dem Gleichgewicht wirft. Die Folge ist, dass du dich müde, launisch und hungrig fühlst.

Glücklicherweise lassen sich Insulinresistenz und ein instabiler Blutzucker leicht verhindern, indem du viele natürliche Lebensmittel, wenig Zucker, viel gesundes Protein, gesunde Fette und komplexe Kohlenhydrate zu dir nimmst.

Dazu gehören Gemüse, Bio-Fleisch, Nüsse, Samen und Obst. Verzichte soweit wie möglich auf verpackte und verarbeitete Lebensmittel, Getreide und industriell erzeugte Tierprodukte.

Zusätzlich zu einer gesunden Ernährung gibt es eine Reihe von Kräutern und Gewürzen, die helfen, deinen Blutzuckerspiegel im Gleichgewicht zu halten.

Zimt

Zimt ist das bekannteste Gewürz, um den Blutzucker auszugleichen. Er enthält Verbindungen, welche die Insulinfunktion fördern und die effektivere Nutzung der Glukose in den Zellen ermöglicht. Studien zeigen, dass der Konsum von einem Gramm Zimt pro Tag den Blutzuckerspiegel um 20 Prozent senken kann. Du kannst Zimt über fast alles streuen oder ihn in deinen Tee oder Kaffee rühren.

Kurkuma

Die aktive Verbindung in Kurkuma, genannt Curcumin, verfügt über erstaunliche Eigenschaften. Laut einer Studie ist Curcumin 500-mal effektiver als das Diabetes-Medikament Metformin. Weitere Studien berichten, dass Kurkuma dabei helfen kann, Prädiabetes umzukehren.

 

Koriander

Dieses duftende Kraut stimuliert die endokrinen Drüsen, einschließlich der Bauchspeicheldrüse. Koriander stellt sicher, dass die Bauchspeicheldrüse ausreichende Mengen an Insulin ausschüttet, um zu gewährleisten, dass der Zucker im Blut effektiv verarbeitet wird. Frischer Koriander macht sich hervorragend in Salaten oder Guacamole.

 

Kreuzkümmel

Schwarzkümmelsamen sind laut Studien ideal zur Stabilisierung des Blutzuckerspiegels. Eine solche Studie teilte die Teilnehmer in zwei Gruppen auf, wobei eine Gruppe jeden Tag zwei Gramm Kümmel zu sich nahm und nach acht Wochen ihren Blutzuckerspiegel durchschnittlich um 62 mg/dl senkte.

Das erdige Gewürz eignet sich gut für Marinaden oder in Hummus gemischt.

 

Bockshornklee

Die Blätter und Samen dieser Pflanze verbessern den natürlichen Blutzucker-Kontrollmechanismus des Körpers und können die Insulinresistenz umkehren. Es gibt mehrere Studien, die bewiesen haben, dass Bockhornklee den Stoffwechsel wirksam wieder ins Gleichgewicht bringt.

Die gerösteten Samen können über Salate gestreut oder in Wokgericht gegeben werden. Das Kraut lässt sich als Tee zubereiten und die Sprossen sind ideal für einen Salat.

 

Ingwer

Auch Ingwer ist ein wertvolles Gewürz zur Förderung eines gesunden Blutzuckerspiegels. Bei einer Studie über die gesundheitlichen Vorteile von Ingwer wurde einer Gruppe von Teilnehmern drei Kapseln Ingwer-Pulver gegeben, während die andere Gruppe ein Placebo erhielt. Forscher fanden heraus, dass der nüchterne Blutzuckerspiegel, der Gruppe, die Ingwerkapseln zu sich nahm, um 10,5 Prozent zurückging.

 

Petersilie

Dieses frische, grüne Kraut wird in der Türkei traditionell zur Behandlung von Diabetes eingesetzt. Eine Studie an diabetischen Ratten zeigte, dass Petersilie die Leberfunktion verbessert und zu einem niedrigeren Blutzuckerspiegel führt. Diese Vorteile wurden nach nur einem Monat beobachtet.

Frische Petersilie ist vielseitig und kann über Salate, Suppen, Kartoffeln oder verschiedene Dips gestreut werden. Du kannst sie auch in grüne Smoothies oder Säfte geben.

Wie du siehst, gibt es keinen Grund, unter deinem schwankenden Blutzuckerspiegel zu leiden. Indem du dich gesund ernährst und regelmäßig oben genannte Kräuter in deine Ernährung miteinbaust, legst du den Grundstein für einen stabilen Blutzuckerspiegel und somit weniger Heißhungerattacken und Stimmungsschwankungen.

 

 

was essen zum abnehmen

So verlierst du mehr Gewicht!

Gratis 7 Tage Ernährungsplan!

In 7 Tagen Gewicht und Bauchumfang verlieren mit diesem Ernährungsplan!

Check deine Mailbox ab!